StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zysten OP

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Fio
* Ferkel-Liebhaber *
* Ferkel-Liebhaber *
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2900
Alter : 43
Ort : Frangkn ;)
Anmeldedatum : 06.07.08

BeitragThema: Re: Zysten OP   Sa 23 Aug 2014 - 13:30

Zur Zeit wieder ganz schön viele kranke Schweinderln.
Hoffe dass sich Luna bald wieder erholt und nichts schlimmes hat!
 gutebesserung deinen kleinen Schätzchen!
Nach oben Nach unten
Silly
* Mini-Schnute *
* Mini-Schnute *


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 138
Alter : 47
Ort : Volkmarsen
Anmeldedatum : 13.10.13

BeitragThema: Re: Zysten OP   Sa 23 Aug 2014 - 23:58

Hallo
Update:
Luna frißt wieder. Sie hat gestern noch was von mir für den
Darm bekommen und heute mümelt sie wieder fein.
Der Bella geht es auch soweit gut. nur eines ist mir seit der OP
aufgefallen.Sie darf ab dem Schulterbereich abwärts oben auf
dem Rücken nicht berührt werden dann flipt sie aus. D.H sie mag das
ganz und gar nicht. Denke das es mit den Nervenbahnen zu tun hat.
Oder was kann sowas sein? Es war vorher schon aber nicht so doll.
Und mit meinem Knut war ich gestern auch beim TA.
Er hat in den Knie und Schulterbereich verdickte Lymphknoten
und er hat derzeit V-Förmige Schneidezähne.Welche Ursache mag das
haben? Fressen tut er aber ganz normal wie immer.
Lg Silvia
Nach oben Nach unten
Fanny
*Ferkel-Versteher*
*Ferkel-Versteher*
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3482
Alter : 27
Ort : Oberhausen
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Zysten OP   So 24 Aug 2014 - 14:20

Ich denke die Berührungsempfindlichkeit von Bella haengt auch mit dem Stress der OP-Zeit zusammen. Dieses Anfassen mögen ja manche Schweinchen echt gar nicht. Meine Schoki hatte auch immer so gezuckt wenn man sie am Rücken angefasst hat, man durfte sie generell nicht anfassen aber das heißt denke ich nicht das etwas mit ihnen nicht stimmt.

Das mit Knut hört sich aber nicht so schön an :/ Die geschwollenen Lymphknoten würde ich dem Tierarzt zeigen.
Die V-förmigen Schneidezähne sprechen für ein Backenzahnproblem. Das muss nicht zwingend der Fall sein aber einfach so entsteht so etwas ja nicht.  daumendrück1 daumendrück1  dass es nichts schlimmes ist.
Nach oben Nach unten
Silly
* Mini-Schnute *
* Mini-Schnute *


Weiblich
Anzahl der Beiträge : 138
Alter : 47
Ort : Volkmarsen
Anmeldedatum : 13.10.13

BeitragThema: Re: Zysten OP   So 24 Aug 2014 - 15:18

Hallo Fanny,
die Lymphknotenschwellung hat der TA festgestellt.
Sollte ich ihn wegen der Zähne röntgen lassen,
oder was meinst Du was ich diesbezüglich tun sollte.?
Ich hatte damals auch ein Zahnschwein,mir graut es echt davor.
Bitte nicht schon wieder1 wird das dann ein bleibendes Problem werden?
Lg Silvia
Nach oben Nach unten
Fanny
*Ferkel-Versteher*
*Ferkel-Versteher*
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 3482
Alter : 27
Ort : Oberhausen
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Zysten OP   Di 26 Aug 2014 - 22:12

Hey.

Ich würde erstmal nur die Backenzähne checken lassen. Frisst er denn gut? Und wenn da nichts auffälliges ist würde ich erstmal nichts weiter machen sondern nur beobachten.
Röntgen lassen kann man natürlich auch, aber den Kopf kann man nur unter Narkose Röntgen. Und da würde ich persönlich immer einen TA oder eine Klinik aussuchen, die Gasnarkose verwendet.. Denn da schlafen die Tiere nur so10 min und sind danach sofort wieder top fit. In der Regel jeden Falls! Narkoserisiko besteht natürlich auch hier aber wie gesagt es ist viel schonender.
Kann deine Sorge verstehen, gute Zähne sind einfavh das A und O für Meeris. Alles Gute!

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zysten OP   

Nach oben Nach unten
 
Zysten OP
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Neosporose und Fehlgeburten bei Rindern - Sind unsere Hunde die Verursacher?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Meerschweinchen-Liebhaber-Forum :: UNSERE MEERSCHWEINCHEN :: Krankheits- und Kastrationsfragen-
Gehe zu: